Projektübersicht

Mit Hilfe von Autoren, Geschichtenerzählern, Illustratoren und Wortkünstlern soll Überlingen eine Woche lang für die deutschen und ausländischen Kinder und Jugendlichen zur Lese- Schreib- und Fantasiewerkstatt werden und damit die Stadt in einen Treffpunkt der Kulturen verwandeln.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Lesen, Vorlesen, Literaturveranstaltungen, Schülertheater, Fremde Kulturen
Finanzierungs­zeitraum: 15.04.2015 12:08 Uhr - 10.07.2015 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Vom 11. bis 19. Juli wird Überlingen am Bodensee durch eine Vielfalt an Veranstaltungen zur Lese- Schreib- und Fantasiewerkstatt.

Aktionen rund um das Buch, wie z. B. Vorlesewettbewerbe, Buchillustration, Erzählstunden, Schülertheater, Wortakrobatik werden an unterschiedlichen Orten stattfinden. Außerdem wird es wieder Lesebänke im öffentlichen Raum geben.

Mit dem Motto der dritten Überlinger Kinder- und Jugendbuchtage "Treffpunkt der Kulturen" liegt der Schwerpunkt darauf, mit ausländischen Kindern und Jugendlichen zu lesen, ihnen vorzulesen und mit ihnen zu diskutieren.

Und wir stellen den direkten Kontakt zwischen Autoren und den jugendlichen Lesern her – ein für alle unvergessliches Erlebnis! Neue Horizonte öffnen sich; durch die emotionale und künstlerische Herausforderung wird die sprachlich-kulturelle Annäherung unterstützt. Die Neugier erwacht, die Wissbegier steigt, der Griff zum Buch geschieht!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Es ist uns ein großes Anliegen Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene aus verschiedensten Kulturen zusammenzubringen, ihnen vorzulesen, mit ihnen Theater spielen, Bilderbuchkino schauen, uns über Religionen austauschen, über Bücher debattieren, eben ganz viel gemeinsam erleben und staunen über die Vielfalt der Literatur.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Alle Veranstaltungen und Angebote sind für die Besucher und Teilnehmer kostenlos! Daher setzen wir auf das Engagement unserer Mitbürger, die auch den Willen haben, die Dinge zu verändern und sich für die sprachlich-kulturelle Annäherung in unserer Region einzusetzen.

Bücher verleihen Flügel - durch Bücher überwinden wir Grenzen! Schon mit einer kleinen Spende können Sie uns helfen, jungen Menschen diese Erfahrung zu vermitteln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Hauptsächlich benötigen wir finanzielle Unterstützung für die begleitenden Bücher und für die Künstler und Autoren, denen wir ein Honorar sowie Fahrt- und Sachkosten, die für den Projekttag benötigt werden, bezahlen. Wir haben bereits Spenden erhalten, uns fehlen aber derzeit noch ca. € 5.000,00.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein Lesezeichen e.V. wurde 2006 gegründet und hat u.a. das Ziel, die Leselust und die Freude bei Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Wir sind unterwegs mit den schönsten Büchern in Kindergärten und Schulen bei den Frederick-Tagen und dem Bundesweiten Vorlesetag, machen szenische Lesungen in der Stadtbücherei, beteiligen uns beim Sommerprogramm des Jugendreferats, lesen samstags regelmäßig zur Marktzeit in der Halle der Sparkasse, gestalten das Kinderprogramm bei der Langen Nacht der Bücher und sind überall dort, wo Kinder in die Welt der Bücher eintauchen wollen. Alle unsere Veranstaltungen sind eintrittsfrei.

Wir haben zurzeit 35 MentorInnen, die ca. 80 Kinder in unseren Grundschulen betreuen nach der Methode von Otto Stender: 1 MentorIn beschäftigt sich verlässlich 1 Stunde pro Woche mit 1 SchülerIn zur Förderung der Lesekompetenz; keine Nachhilfe – die Freude am Lesen und Verstehen wird geweckt. Und wir sind mit vielen engagierten Ehrenamtlichen als Lernhilfen und Unterstützer in unseren IVKlassen in der Wiestorschule dabei.

Als besonderes Projekt und mit viel Erfolg haben wir 2010 und 2012 Überlinger Kinder- und Jugendbuchtage ausgerichtet und sind gerade dabei, die 3. Buchtage mit dem Thema „Treffpunkt der Kulturen“ vom 11. - 19. Juli 2015 zu planen.