Projektübersicht

Das Katzengehege ist für uns eine wichtige Auffangstation, entweder für hochträchtige verwilderte Katzen, die dort behütet ihre Jungen (die dann später über uns vermittelt werden) bekommen können, für scheue Jungkatzen, die dort gezähmt und später vermittelt werden können, oder auch für andere Vermittlungskatzen die dort erstmal resozialisiert werden, wenn unsere Pflegestellen alle besetzt sind. Da wir leider nur sehr wenige Pflegestellen haben, sind wir auf das Katzengehege dringend angewiesen.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Auffangstation, Pflegestelle, Katze, Tierschutz
Finanzierungs­zeitraum: 07.05.2019 09:31 Uhr - 29.07.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Ende Sommer/Anfang Herbst 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Eine Erweiterung des Geheges ist unbedingt erforderlich, zum einen, um den darin untergebrachten Katzen mehr Platz zu bieten, oder aber, um den Raum auch einmal trennen zu können, wenn dringend weitere Notfälle untergebracht werden müssen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten auch scheuen Tieren ermöglichen in gesicherter Umgebung ihre Jungen zu bekommen.
Wir möchten die Chance dieser Jungtiere auf ein gutes Zuhause bei lieben Menschen erhöhen, in dem sie unter menschlicher Aufsicht groß werden und so zu sozialen und zutraulichen Tieren werden.
Wir möchten unsere stets überfüllten Pflegestellen entlasten können, weil wir bemüht sind kein Tier abzuweisen nur weil es am Platz mangelt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Man sollte unser Projekt unterstützen, da scheue und wilde Katzen kaum eine Lobby haben. Sie leben und leiden im Verborgenen aufgrund ihrer nachtaktiven Lebensweise. Alle dies Jungtiere geraten in den gleichen Kreislauf von Mißtrauen und Angst vor Menschen, wenn man sie nicht unter menschlicher Obhut aufzieht.
Man sollte unser Projekt auch unterstützen, weil unsere wenigen Pflegestellen oft überfüllt sind und die Tiere dort dann mehr Streß erfahren und außerdem unsere "Pflegeeltern" oft an ihre eigenen Grenzen kommen. Das Gehege kann hier Abhilfe schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gesammelten Geld wird in erster Linie das Baumaterial für das Gehege finanziert. Die meisten Arbeiten werden von Mitgliedern und Förderern unentgeltlich in deren Freizeit vorgenommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Tierschutzverein Markdorf und Umgebung e. V. mit seinen Mitgliedern. Die wenigen aktiven Mitglieder haben in der Vergangenheit schon viel Aufmerksamkeit und Anerkennung für ihren rührigen Einsatz zum Wohl der Tiere erfahren. Das ist erfreulich. Jetzt brauchen wir aber zu den freundlichen Worten auch noch handfeste finanzielle Mittel.